Juniors Workstation

Seitenanfang
Seite
Menü
Info
Achtung! Sie sind nicht angemeldet.

Wer bzw. was ist Juniors Workstation

Das WWW bietet neben allgemeinen Informationen auch die Möglichkeit, sich selbst, seine Interessen etc. vorzustellen. Eine interessante Möglichkeit nicht nur für Bewerbungen, sinnvolle Freizeitgestaltung etc., wie wir finden.

Ein Auslöser für uns auch:
In unseren schulischen Zusammenhängen konstatierten wir Defizite, so die Arbeit mit zum Teil sehr stark veralteten Programmen oder die immer wiederkehrende Beschäftigung mit MS Office, was eher langweilte als befriedigte - weil eigentlich nichts erlernt, nur weniges geübt wurde. Aus dieser Situation führte uns der Weg in das WWW.

So entstand eine Plattform freier Kommunikation. Mit der Juniors Workstation begannen wir ein umfangreiches aber auch informatives virtuelles Zentrum anzubieten. Am 01. Januar 2001 begann dann mittels einer Finanzierung aus dem EU-Aktionsprogramm Jugend das Projekt "Profan² an die Schulen".

Unsere Arbeit der letzten Jahre zeigte:
Mit Profan² gestalten ist ein Ziel, für das sich die meisten von uns erst Grundlagen erarbeiten mußten. Daher wurde unser ursprüngliche Ansatz allmählich zu unserer vielgliedrigen Arbeitsstation transformiert, auf deren Gipfel eigentlich erst Profan² steht.

Unsere bisherigen Erfahrungen zeigen:
Der überwiegende Teil von uns besitzt selbst bei mehr oder weniger qualifiziertem Informatikunterricht kaum Grundlagen für selbstständiges Erschließen und effektives Nutzen der Möglichkeiten des PC; spielerischer Gebrauch überwiegt hier.

Daher die Dreieinigkeit als unser Credo:

  • Interesse wecken
    (PC kennenlernen, Spiele, surfen)
  • Interesse unterstützen
    (Lern- und Erkundungsangebote) und
  • Interesse zu Bedürfnis werden lassen
    (produktorientierte Selbstverwirklichung und Selbstdarstellung)

Juniors Workstation ist ein virtueller Information-, Lern- und Arbeitsplatz. Wir lernen hier den Computer verstehen und erarbeiten uns unter einem speziellen Hilfesystem in modularer Form den Weg von einfachen Softwareanwendungen über die Programmierung einfacher Webseiten bis hin zu fertigen Programmen.

Zusammengefasst in virtuellen und an Einrichtungen gebundene Gruppen erarbeiten wir uns in diesen Modulen wesentliche fachliche Inhalte und dabei erlernen wir vor allem effektives Lernen und Arbeiten. Hauptmethode bildet die erfolgreich praktizierte Methode LdL. - "Lernen durch Lehren" ist vorgegebene Methode und umgesetztes Prinzip.

Im Rahmen der anhaltenden Entwicklung unserer Jugendinitiative wurde deutlich, dass die Schwerpunkte im Bereich des schulischen Alltags und der Jugendfreizeit gleichermaßen liegen.

Und: es wurden immer mehr Jugendliche bekannt, denen es derzeit nicht möglich ist sich zu beteiligen, die benachteiligt sind.

Für die vielen benachteiligten Teilnehmer, die zu Hause keinen Computer oder Netzzugang haben, bzw. diesen nicht nutzen dürfen, wollen wir regionale Einrichtungen mit entsprechendem Equipment als lokale Arbeitsstationen gewinnen. Dazu zählen wir u.a. Jugend-, Stadtteil- und Nachbarschaftseinrichtungen, Schulen und andere Bildungsträger, Projekte arbeitsmarkt- politischer Maßnahmen. Bisherige Erfahrungen zeigen, dass eine ausschließlich virtuelle Projektarbeit nicht erfolgreich ist.

Auch weiterhin konstatierbare gesellschaftliche Defizite werden durch unser Vorhaben so ausgeglichen, dass Elemente der Jugendinitiative Alltag in Jugendeinrichtungen, in Bereichen außerschulischer Jugendbildungsarbeit und, mit fliessenden Übergängen, in Schulen sein werden.

Damit unterstützen wir auch die BMFSFJ-Initiative "Jugendarbeit ans Netz", und die BMBF-Aktion "Schulen ans Netz", denn ohne Sach- und Fachkunde bleibt das Netz für uns weitgehend unerschlossen und Hardware totes Kapital.

« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »
Seitenanfang
Seite
Menü
Info
Seitenanfang
Seite
Menü
Info

Impressum

Unsere Webseite wird vertreten durch:

Achim Arzt / Lidos Berlin
Identifikationsnummer: 57001832463

Rüdigerstrasse 26
10365 Berlin

E-Mail: mlz @ j-ws.de
 

Nutzungsbedingungen

Unsere Webseite ist keine Publikation einer offiziellen Stelle; sie erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, oder auf richtige Darstellungsweise.

Die Bereitstellung kostenfreier Angebote ist eine rein freiwillige Leistung von uns; es besteht kein Rechtsanspruch auf Beibehaltung eines Angebotes.

Datenschutz

Sie können unsere Webseiten grundsätzlich besuchen, ohne uns mitzuteilen, wer Sie sind.

Wir erfahren nur den Namen Ihres Internet Service Providers, die Webseite, von der aus Sie uns besuchen, und die Webseiten, die Sie bei uns besuchen. Sie bleiben  hierbei anonym.